Spotted Blizzards What a Whopper

9.1.2003

Hallo

Einen schönen frostigen Gruß aus Vorsfelde sendet Euch Whopper. Sehe ich nicht gut aus wie ich da so im Schnee sitze? Also ich muß schon sagen, mein Herrchen hat mich gut getroffen.

Macht's gut, bis bald...

Whopper im Schnee

9.2.2003

Hallo "Söhlder-Bande",

Eine Geschichte von der Arbeit möchtet Ihr?

Ich hoffe Ihr stellt Euch das nicht zu spektakulär vor, das ist es nämlich gar nicht! Aber das Wort Behinderten-Therapie-Hund, hat mir schon echt cool gefallen!!! Hat irgendwie was von  SUPERDOG, nur die Realität sieht etwas anders aus,ich bin doch nur ein kleiner Hund der mit Frauchen zur Arbeit geht (grins) nee jetzt echt,ich geh da hin und kasper rum wie zu Haus,ich mach nur Blödkram! Frauchen sagt das ist ok und wäre genau das was man von mir erwartet!!!!!! Denn ich bin dazu da, um die "Spannungen" aus der Gruppe zu nehmen. Das heisst, Menschen die nie gelernt haben sich zu sozialisieren (so wie wir Hunde), benehmen sich anders wenn ein,für Sie,schwächeres Wesen sich in der Gruppe befindet, die spinnen aber, ich bin kein schwächeres und schon gar kein Wesen.

Ich kann Euch mal so einen Arbeitstag erzählen, tja,wir sind um 15.30Uhr da und Frauchen erledigt dann erst einmal so`n komischen Papierkram und sucht Medi`s aus dem Schrank, in der Zeit kontolliere ich erst einmal die Bude, ist ja noch keiner von den Bewohnern da...

Wenn Sie mit dem Bürozeug fertig ist dann geht`s in die Küche, da bin ich natürlich dabei!!! Kaffee kochen, Geschirrspüler ausräumen, dem lieben Hund ein Leckerli geben, Tassen auf den Tisch  stellen, Milch und KEKSE rausholen, so gegen 16.15Uhr kommen die Ersten von der Arbeit, wir freuen uns alle wie blöd und trinken dann Kaffee,nach und nach kommen immer mehr Bewohner, dann so kurz vor fünf,wenn`s klingelt, kommt  Dieter...der ist prima, zuerst also früher hatte er immer ganz dolle Angst vor mir, aber jetzt nicht mehr und manchmal tobt er mit mir wie verrückt durch den grossen Garten, am besten war es als noch Schnee draussen lag, da haben wir mal alle zusammen eine Schneeballschlacht gemacht, cool, Frauchen sagt das das ohne mich nicht funktionieren würde, denn alle sind immer sehr vorsichtig damit mir nix passiert, und wenn Sie aufpassen das ich nichts  abkriege, gehen Sie auch vorsichtiger mit sich selbst und Ihren Mitbewohnern um.

Naja, irgendwas fällt dem Dieter immer ein,und wenn wir nur seinem Zimmergenossen die Socken oder die Hausschuhe klauen und sie dann irgendwo im Haus verstecken. Ok,ok ohne mich wäre Dieter sicher  nie auf die Idee gekommen jemandem,auch nicht nur zum Spass,etwas wegzunehmen aber jetzt findet er das genauso cool wie ich, und auch der Andreas, sein Zimmerkollege, findet es glaube ich , ganz witzig wenn er seine Klamotten  wieder zusammen suchen muss.

Und wenn Dieter mal keine Lust hat, was eigentlich nicht mehr vorkommt, dann bin ich bei den Mädels,lass mich kraulen und mit Leckerlis vollstopfen.Um 18.00Uhr gibt es Abendbrot, im Sommer gehen wir nachher immer noch mal spazieren aber jetzt im Dunkeln geht das nicht, darum machen wir immer solche Sachen die man im Haus machen kann, spielen, fernsehen und Sport mit Dieter... (Dieter braucht spezielle  Rückengymnastik,das hat Whopper jetzt übernommen)

Um 20.00Uhr kommt unsere Ablöse, und Frauchen und ich spazieren schön nach Haus.

So sehen alle vierzehn Tage mein Donnerstag und Freitag aus, Frauchen geht auch oft ohne mich zur Arbeit, dann kommt Sie aber erst morgens wieder zurück.

Das ist mein Job.....

jetzt hab ich aber so viel geschrieben,muss jetzt ganz dringend noch mal raus, Ihr wisst schon,für kleine Königstiger!!!

Ich wünsch Euch alles Gute, vor allem Dir Christine
hasta prontoWHOPPI .
Von wegen wie Hund und Katz'. Das ist die hohe Schule der Dressur.
weiter